Graham Arthur Chapman wird während eines deutschen Luftangriffs am 8. Januar 1941 in Leicester /  geboren. Sein Vater ist Polizeiinspektor und steht vermutlich Pate für die Polizisten die Graham später in diversen Sketchen darstellt. Nach der Schule geht Graham nach Cambridge und beginnt ein Medizinstudium. Noch während seines Studiums nimmt er an einer Reihe von Comedy-Revuen teil. Kurz nach dem Abschluss des Studiums mit einem Doktortitel, verwirklicht er sich seinen Traum Comedian zu werden. Wohl deshalb hat er nur wenige Jahre als Arzt gearbeitet.

 

1969 gründet er zusammen mit seinem langjährigen Freund John Cleese, sowie Michael Palin, Eric Idle, Terry Jones und Terry Gilliam, seine eigene Comedy-Truppe: Monty Python. Ihre BBC-Serie Monty Python’s Flying Circus, die ab dem Ende desselben Jahres ausgestrahlt wird, wird ein Erfolg.

 

Graham steht offen zu seiner Homosexualität, lange bevor dies gesellschaftlich akzeptiert wird, und zu seinem langjährigen Freund David Sherlock, mit dem er 24 Jahre lang zusammen lebt. 1971 adoptiert er sogar einen jungen Ausreißer namens John Tomiczek, den er fortan aufzieht.

 

Vier Jahre nach der Adoption spielt Graham die Hauptrolle in Monty Python and the Holy Grail (dt.: Die Ritter der Kokosnuss), sowie, weitere vier Jahre später ebenso die Hauptrolle in Monty Python’s The Life of Brian (dt.: Das Leben des Brian). Da er jedoch ein langjähriger Alkoholiker ist, der einen Leberschaden erleidet, bevor er 1977 mit dem Trinken aufhört, hat er zunehmend Schwierigkeiten, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Terry Gilliam zufolge vergisst sein 1,88m großer Kollege immer wieder seinen Text und ist während der Dreharbeiten zu Monty Python and the Holy Grail so betrunken, dass er es nicht über die Brücke des Todes schafft und der zweite Kameramann in doubeln muss. Darüber hinaus hat er aufgrund seiner Alkoholprobleme schwer mit einer Kletterszene in einem Fels zu kämpfen, was die übrigen Pythons sehr überrascht, da sie ihn als exzellenten Kletterer kennen und sich deshalb fragen, ob vielleicht sein Kostüm ihn beim Klettern behindert. Erst während der weiteren Dreharbeiten finden sie den wahren Grund heraus.

 

Während der späten 1970er Jahre versuchen sich die meisten Python-Mitglieder bereits an unabhängigen Projekten, was die Gruppe allmählich in der Dunkelheit verschwinden lässt. Auch Graham arbeitet an eigenen Projekten. Neben der Hauptrolle in seinem eigenen Film Odd Job verdient er sich seine Brötchen als Autor für die Serie Doctor in the House auf ITV. 1983 ist er Co-Autor und Darsteller in dem Film Yellowbeard, der allerdings negative Kritiken einfängt.


Als Graham 1988 mit der Arbeit an einer weiteren Serie beginnt, beginnt sich sein Gesundheitszustand zu verschlechtern. Im November desselben Jahres fördert ein Routinebesuch beim Zahnarzt einen bösartigen Tumor an den Mandeln zu Tage, der operativ entfernt wird. Doch ein anderer Arztbesuch zeigt einen weiteren Tumor in der Wirbelsäule, dessen Entfernung Graham in den Rollstuhl bringt. Die meiste Zeit des Jahres 1989 unterzieht er sich einer Reihe von Operation, sowie einer Strahlentherapie, doch mit jedem Tumor, der gefunden und entfernt wird, taucht entweder in der Wirbelsäule oder in seinem Rachen ein neuer auf. Dennoch ist er, wenn auch im Rollstuhl, im September 1989 bei den Aufnahmen für das Special zum 20. Jahrestag der Pythons dabei. Am 1. Oktober muss er allerdings nach einem massiven Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo er einen Blutsturz erleidet. Drei Tage später, am 4. Oktober 1989 stirbt Graham mit nur 48 Jahren an den Folgen des Schlaganfalls, sowie an Kehlkopf- und Wirbelsäulenkrebs, und damit nur einen Tag vor dem 20. Jahrestag der Pythons, aber mit Terry Jones, Michael Palin und John Cleese an seiner Seite. Zu seiner Beerdigung senden die Pythons einen Kranz in Form eines großen Fußes, auf dem steht: "To Graham, from the other Pythons: stop us if we’re getting too silly." ("Für Graham von den anderen Pythons: stopp uns, falls wir zu albern werden.") – in Anlehnung an eine frühere Rolle Grahams, in der er als Feldwebel mehrere Sketche wegen Albernheit abbrechen ließ.

 

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!